Mensch, Meyer …

Der (Noch-)Landwirtschaftsminister Christian Meyer war mir noch bis vor kurzem ausgesprochen sympathisch. Er machte auf mich einen gemütlichen Eindruck, und seine Anstrengungen, die Massenerzeugung von Fleisch etwas einzudämmen, fand ich zumindest diskutabel. Es ist eines der wenigen Themen, in denen die Grünen noch als Gewissen der Nation authentisch  sein könnten.

Umso geschockter war ich, als ich diese Nachricht lesen musste:

Ehrlich gesagt, ich war mir sicher, dass es sich hier um Fake-News handeln musste.  Hier musste jemand etwas mit seinem Konterfei gepostet haben, was gar nicht von ihm stammte. Ich bin kein regelmäßiger Besucher von Christian Meyers Facebook Seite. Ich wollte wissen, was da los ist.

Ich klickte mich also durch zu seiner Facebook-Seite, und musste feststellen, dass dieser Eintrag wohl tatsächlich von Christian Meyer, dem gemütlichen, freundlichen, etwas hausbacken scheinenden Landwirtschaftsminister, stammen musste. Unter seinem Post standen bereits kritische Kommentare. Man muss ihm zugute halten, dass er diese nicht löscht (oder kam er noch nicht dazu ?).

Ja, was zum Teufel ist denn mit ihm los ? „Schwarz-gelbe Hetzer“?Die wollen den Grünen das „Land wegnehmen“,  diese „kaltherzigen Menschenfeinde“.

Gut – es ist Wahlkampf, und auch dieser ist kein Ponyhof. Ich finde es lächerlich, wenn sich jeder bei groben Formulierungen  gleich ins Hemd macht. Aber hier ist der Gute doch etwas über das Ziel hinaus geschossen. Oder ist der gute Christian Meyer gar nicht so gut ?

Die Grünen haben kein wirkliches Thema mehr, das als ein Alleinstellungsmerkmal erkennbar ist. Auch in Niedersachsen rückt die 5 % – Hürde immer näher.  Von 13,7 % bei der Landtagswahl 2013 fielen die Grünen auf 8 – 9 % zurück. Da gilt nun wohl tatsächlich: „Auch schlechte Publicity ist Publicity“. Ich finde, hier hat Christian Meyer echt übertrieben und sollte die Dinge an den rechten Platz rücken.

Oder ist man jetzt durch den Weggang der Landtagsabgeordneten Twesten so dünnhäutig geworden, dass man grundlos um sich beißt ?

Schade, Christian Meyer, Sie waren mir stets sympathisch. Leider jetzt nicht mehr. Und ich bleibe bei meinem Statement über die Grünen: „Mission accomplished“. Wegtreten und auflösen – vor allem aber aufhören, solche Unverschämtheiten abzusondern. Setzen – 6.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.